Autoverwerter neu

Stufen der Autoverwertung

Autoverwertung Schema (DE)

In der Schweiz gibt es rund 70 Autoverwerter. Ausgediente Fahrzeuge werden zuerst trockengelegt. Öle, Betriebsflüssigkeiten und Treibstoffe sowie Batterien, Reifen, Katalysatoren werden entnommen und verwertet. Diese Stoffe gehören nicht zum Auto-RESH und machen 5 bis 10% des Fahrzeuggewichts aus. Vor allem bei Unfallfahrzeugen werden brauchbare Teile ausgebaut und zum Verkauf angeboten.

Trockenlegung und Verkauf von Ersatzteilen:
21 von rund 70 Autoverwerter sind in der VASSO (Verband der offiziellen Autosammelstellen-Halter der Schweiz und des Fürstentum Liechtensteins) zusammen geschlossen. Die Autoverwerter führen die Trockenlegung durch: Motoren- und Getriebeöle, weitere Betriebsflüssigkeiten sowie Reifen, Batterien und Katalysatoren werden entfernt und der Verwertung zugeführt. Pyrotechnische Geräte (Airbag, Gurtstraffer) müssen gezündet oder ausgebaut werden. Je nach Zustand, Fahrzeugmodell und Lagerbestand respektive Nachfrage werden Ersatzteile ausgebaut, geprüft und zum Verkauf angeboten.

Video abspielen